D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

13. April 2014, 14 Uhr

Generalversammlung IG-Motorrad,
Sempach

Endlich: Start in die Motorradsaison 2010

13 ist für viele keine Glückszahl, aber der 13.3.2010 wird vielen Bikern als erster Tag im laufenden Jahr in Erinnerung bleiben, an dem erstmals ein paar Sonnenstrahlen die Lust aufs Motorradfahren weckten. Es wird schliesslich auch Zeit: der „offizielle“ Saisonauftakt, die Swissmoto 2010, ist längst Geschichte, aber er fiel als Auftakt Kälte und Schneetreiben zum Opfer. Dennoch wird die Messe als besonders erfolgreiche Veranstaltung in die Geschichtsbücher der IG Motorrad eingehen. Selten hatte das Team einen so grossen Besucherandrang am Stand zu bewältigen. Die Freude über das gewaltige Interesse und die Treue von Mitgliedern und Sympathisanten war gross. Besonders ermutigend und erfreulich ist dabei die Tatsache, dass sich an und nach der Messe weit über 300 Motorradfreunde entschlossen haben, der IGM beizutreten. Damit tragen sie alle dazu bei, dass die Stimme IGM im Kampf um die Rechte der motorisierten Zweiradfahrerinnen und Zweiradfahrer noch ernster genommen werden und dass der Einfluss auf der politischen Ebene kontinuierlich steigt.

Auch die Petition für die Öffnung der Busspuren fand die erwartete Unterstützung. Zu bereits vorhandenen 1200 Unterschriften kamen nochmals mehrere Tausend hinzu, so dass die Petition Ende März mit knapp 5'000 Unterschriften eingereicht werden kann!

 

Vorbeugen ist besser …
Auch wenn die letzten Stunden des Winters gezählt sind, die zahlreichen Strassenschäden, die er hinterlässt, werden die Strassenbauämter der Schweiz noch lange beschäftigen. Bevor diese nun loslegen und Risse und Löcher einfach mit Teer und Bitumen stopfen und übermalen, was  neue Gefahrenstellen für Motorradfahrer zur Folge hätte, hat Jörg Strähler, einer der Verantwortlichen für die Strasse des Schreckens bei der IGM, alle Kantonsingenieure in einem Schreiben auf diese Gefahrenherde aufmerksam gemacht und sie ersucht, bei der Ausführung auf die Einhaltung der notwendigen Sorgfaltspflicht zu bestehen (das Schreiben wird nach Versand auf der Homepage publiziert).

 

Handelszeitung unterstützt IGM
"Auf der falschen Fahrspur" hat Markus Köchli, seinen Leitartikel zum neusten Motorrad Special in der Handelszeitung überschrieben. Wer sich seine Argumente zu Gemüte führt, könnte meinen, Markus Köchli sei (Vorstands)Mitglied der IGM. Doch leider ist das (noch) nicht der Fall. So echauffiert sich der stv. Chefredaktor darüber, dass sich im Verkehr alle an Vorschriften, an Stoppsignale, Ampeln oder Fahrverbote halten, nur Velofahrer nicht. Dennoch werde Bikern nach Verkehrsunfällen unbesehen der Schwarze Peter angehängt. Er findet das ungerecht und fragt – ganz im Sinne der IG Motorrad – warum die Tatsache, dass Motorradfahrer mehrheitlich Opfer und nicht Verursacher von Verkehrsunfällen sind, von den Behörden nicht anerkannt wird.

 

Kein Grund für BfU, Biker zu kritisieren
Die neusten Zahlen der BfU über die Verkehrsunfälle konnten dieses Mal nicht gegen die motorisierten Zweiradfahrer verwandt werden. Der Rückgang der Unfälle mit Motorrädern lag nämlich um 5 Prozent unter den letztjährigen Zahlen und 30 Prozent unter dem Geschehen von 2004, während die Zahl der verunglückten Velofahrer im Vergleich zum Vorjahr um über 100 Prozent gestiegen ist. Eine Konsequenz der Disziplinlosigkeit der Velofahrer? Die Antwort auf die Frage muss offensichtlich vorerst unbeantwortet bleiben. Wir Biker sorgen dafür, dass die Zahlen auch in diesem Jahr weiter sinken!

Kategorie 2004 2005 2006 2007 2008 2009 09/08 09/04
Personenwagen 232 178 156 162 156 128 - 18 % - 45 %
Motorrad 114 86 69 82 83 79 - 5 % - 30 %
Fahrrad 42 37 35 30 27 55 104 % - 30 %
Fussgänger 95 69 76 79 59 62 5 % - 35 %
Andere 27 39 34 31 32 24 - 25 % - 11 %
Total 510 409 370 384 357 348 - 3 % - 32 %
Quelle: bfu                

GV steht bevor
Noch eine Anmerkung in eigener Sache. Am Samstag, 10. April, findet die GV der IG Motorrad statt. Für mich ist dies der Zeitpunkt, mich aus dem Vorstand der IGM zurückzuziehen und die Aufgaben des Mediensprechers in jüngere Hände zu geben. Wer Lust am Kontakt mit Journalisten hat und die Anliegend der IGM gern mit Wort und Tat unterstützen möchte, sollte sich bei Theo Klossner, unserem Präsidenten, melden. Ich danke euch für die vielen interessanten und auch kritischen Gespräche und Zuschriften und wünsche euch eine unfallfreie Töffsaison 2010. Jörg Naumann

SUCHE
NEWS
21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

16.02.2014

Grosse Umfrage für Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen

Die IG Motorrad möchte die Bedürfnisse der Motorradfahrenden besser kennen lernen. Zudem möchten wir mehr darüber erfahren, wie das motorisierte Zweirad im Schweizerischen Verkehrsgeschehen eingesetzt wird. Wir von der IG...[mehr]

20.01.2014

Neue Blüten im Berner Schilderwald

Die Stadt Bern setzt einen weiteren Baustein in einer verhängnisvollen Entwicklung. Auf einer kurzen Hauptstrasse innerorts (Viktoriarain) wurde neu auf einer Strecke von zweihundert Metern eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf...[mehr]

13.01.2014

Bundesrat lehnt rückwirkende Verschärfung von Emissionsverordnungen ab

Etappensieg für die Töfflobby: Der Bundesrat hat beantragt, den neuesten Antrag zu einer rückwirkenden Verschärfung von Emissions- und Geräuschvorschriften für Motorräder abzulehnen. Damit wendet sich der Bundesrat gegen eine von...[mehr]

18.11.2013

Neue Vorschriften und 100-Franken-Vignette

Kaum ist der Töff für die Winterpause eingemummelt, da weht uns bereits der nächste Eiszeitwind der wetterwendischen Paragraphen-Götter scharf ins Gesicht. So hat die nationalrätliche Kommission für Umwelt, Raumplanung und...[mehr]

31.10.2013

Endlich Unterfahrschutz - Kanton Fribourg saniert im grossen Stil

Der Kanton Fribourg hält Wort und hat seine umfassend angelegte Nachrüstungsaktion für Unterfahrschutz gestartet. Damit reagiert das Tiefbauamt auf die hartnäckigen Forderungen der IG Motorrad, die überfälligen Verbesserungen...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 12
<< Erste < Vorherige 1-7 8-12 Nächste > Letzte >>