D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

Noch immer keine Norm für sichere Leitschranken

Nichts ist klar am Strassenrand. Das Europäische Komitee für Normen verweigert die Einführung von technischen Standards für Leitschranken. (Foto: Mikael Damkier)

Die CEN (European Commitee for Standardisation) hat eine historische Chance für die Festlegung verbindlicher Standards für die Beschaffenheit von Leitschranken vertan. Als enttäuschendes Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit für lebensschützende Fahrbahnsicherung verbleibt eine dürre Empfehlung der technischen Spezifikationen.

 

Der 16. Juni 2011 hätte ein guter Tag für das europäische Motorradvolk werden können, hatten seine Interessenvertreter doch gründliche Vorarbeit geleistet, um die breite Zustimmung des technischen Kommitees für den Entwurf EN1317-8 einzuholen. Hinter dem Kürzel verbergen sich in Spanien geschaffene und erprobte Sicherheitsstandards für Leitschranken, die höchsten Schutz vor gefährlichen Verletzungen gewährleisten und daher allen willkommen sein müssten. Doch es kam anders: Nur sechs der 14 beim Treffen in Stockholm vertretenen Mitgliedstaaten stimmten für die Vorlage. Aus Sicht der FEMA (Federation of European Motorcyclists Associations), die das Projekt begleitet und auch die Schweiz auf europäischer Ebene vertritt, ist die überwiegend ablehnende Haltung des Komittees nicht nachvollziehbar. Da Delegierte und Sachverständige des CEN von Anfang an in den Entwicklungsprozess der Norm einbezogen worden waren und mit der übernommenen Resolution 319 grundsätzlich Konsenz über die Einführung eines europäischen Standards herrscht, hatte die FEMA breite Zustimmung erwartet.

 

Diese Schutzplanke auf der Strecke zwischen Neuägeri und Edlibach hat den Anpralltest bestanden. Doch wo bleiben die Normen, damit die Behörden endlich wissen was sie tun? (Foto: Jörg Strehler)

Obwohl die CEN nach eigenem Bekunden Werte wie Produktsicherheit, Arbeits- und Konsumentenschutz vertritt, gaben nur die Vertreter von Frankreich, Belgien, Norwegen, Italien, Portugal und natürlich Spanien ihr Plazet. Zur grossen Zufriedenheit einiger Interessenvertreter bleibt von der geplanten Norm nur eine unverbindliche Empfehlung der Fertigungsstandards zurück. Offenbar fürchtet man, dass strenge Produktvorgaben den europäischen Markt für Verkehrssicherheitssysteme gehörig durcheinander wirbeln und manchem Hersteller wirtschaftliche Nachteile einhandeln könnten.

Für die FEMA und ihre Verbündeten heisst es nun, den Druck auf die Verantwortlichen zu verstärken und noch lauter nach motorradtauglichen Schutzplanken zu rufen, die diese Bezeichnung verdienen.

 

Video zum Thema der Organisation MEHRSi - Sicherheit für Biker.

SUCHE
NEWS
12.08.2014

Biker stürzt auf Bitumen in Wattwil

Die Gefährlichkeit von Bitumenflickerei ist seit Jahren Dauerthema und Problem für jeden Motorradfahrer. Wie schnell eine nur kleine ausgebesserte Stelle im Fahrbahnbelag zu krachendem Abflug führen kann, musste Edi Hug aus...[mehr]

22.07.2014

Neue bfu-Studie: Plattes Psycho-Screening und der Dreh mit dem Flow

Aktuell im Töff-Magazin: bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 -oder wie ein Autoren-Team vom Motorradverkehr in der Schweiz ein Zerrbild mit wissenschaftlichem Anstrich pinselt. Alles fliesst – dieser zeitlose Satz der Antike sollte...[mehr]

13.07.2014

Tugendterror und Wildwest-Methoden

Am ersten Juni-Wochenende fand in Reykjavik das FEMA Meeting statt. Der Kontakt zu den Kollegen auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, fliessen doch viele europäische Gesetzeserlasse im "autonomen Nachvollzug" in...[mehr]

13.05.2014

Keine gebührenpflichtige Töff-Parkplätze in Lausanne

Der Stadtrat vom Lausanne hat einen Motion für gebührenpflichtige Motorrad-Parkplätze abgelehnt. Begründet wird der Entscheid damit, dass Motorräder und Roller wichtig sind, um den Verkehr zu verflüssigen.[mehr]

04.05.2014

Neueste Informationen zur Abgasmotion im Nationalrat

Am 6. Mai 2014 wurde im Nationalrat über die Motion 13.4006 abgestimmt. Wie ihr alle wisst, stellte diese Motion ein Damoklesschwert über die Motorradfahrenden dar. Die Motion verlangte, dass die Euronormen 4 und 5 rückwirkend...[mehr]

30.04.2014

Beitrag zum Töfflärm in der "Rundschau" auf SRF1

Motorradlärm wird in der Schweiz zum Politikum. Politiker wollen dem „Dezibelrausch“ den Riegel schieben - die Motorradlobby wehrt sich vehement. Die Rundschau-Recherche zum Streit um den lauten Knatterton. An der Theke...[mehr]

21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 14
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>