D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

13. April 2014, 14 Uhr

Generalversammlung IG-Motorrad,
Sempach

«Motorradfahren soll auch langfristig noch richtig Spass machen, ohne schikanierende und diskriminierende Einschränkungen!»

 

Mit diesem Ziel vor Augen, bearbeitet die IG Motorrad aktuelle Themen: 

 

Durchfahren zwischen stehenden Autokolonnen Die IG Motorrad engagiert sich für das Recht der Motorradfahrenden, mit allen gebotenen Vorsicht zwischen stehenden Autokolonnen hindurch zu fahren. Sie befürwortet die Integration dieser Methode in die Grundausbildung zur Erlangung des Führerscheins.

 

Nutzung von Bus- und Taxifahrspuren Die IG Motorrad engagiert sich für das Recht der Motorradfahrenden, bei angemessener Geschwindigkeit freie Bus- und Taxifahrspuren zu benutzen, solange dadurch niemand konkret gefährdet wird. Ansonsten plädiert sie für die Einrichtung eigener Motorrad- und Scooterspuren, wie sie für Velos schon längst üblich sind.

 

Roadpricing ist erst der Anfang vom Ende des freien Fahrens. Wenn es sich durchsetzt, dass unser Fahrverhalten per zentralem Computer erfasst und gespeichert wird, ist es nicht mehr weit, in jedes Fahrzeug einen Sender mit GPS einzubauen. Siehe deutsche Toll-Collect.

 

Überwachungsstaat Motorradfahrer lassen sich nicht überwachen und bevormunden - die IG Motorrad wehrt sich!

 

Via Sicura Die Umsetzung der Via Sicura kostet Geld, das wir Steuerzahler (als Zwangsabgabe auf die Versicherungsprämie) aufbringen müssen. Umso wichtiger ist es, dass nur Massnahmen beschlossen werden, die nachweislich die Sicherheit verbessern – und nicht aufgrund ideologisch motivierter Spekulationen. Wir fordern deshalb eine wissenschaftlich fundierte Begründung jeder einzelnen Massnahme. Ohne diese lehnt die IG Motorrad das Massnahmenpaket Via Sicura ab, zumal es weitgehend auf Repression und Kontrolle basiert.

 

Leitschranken-Systeme Jeder Unfall, der dank Leitschranken-Systemen mit Unterfahrschutz glimpflich ausgeht, ist ein Unfall weniger mit schweren Verletzungen oder gar mit Todesfolge. Was sich im Ausland seit jahrzenten bewährt darf unseren Motorradfahrern nicht vorenthalten werden. Die IG Motorrad setzt sich für diese Systeme ein und hilft mit konkreten Massnahmen.

Parkvorschriften Die IG Motorrad engagiert sich für das Recht der Motorradfahrenden, Fussgängerwege zum Parken zu benutzen, sofern dabei  niemand behindert und ein Durchgang von 1,50m frei bleiben. Wir fordern die Rückkehr zur früheren und bewährten gesetzlichen Regelung.

 

Fahrbahnmarkierungen Die IG Motorrad fordert, dass nur noch Bodenmarkierungen mit rutschhemmender Farbe oder Farbzumischung zugelassen werden. Zusätzlich fordert sie die Platzierung dieser Markierungen ausserhalb von Kurven, Brems- und Beschleunigungszonen.

 

Obligatorische Abgas- und Lärmkontrolle  Die IG Motorrad kämpft gegen eine obligatorische Abgas- und Lärmkontrolle, da die effektive Wirkung für die Umwelt in keinem vernünftigen Verhältnis zu den zu erwartenden Kosten stehen. Als grüne Alibiübung ist eine solche Kontrolle zu aufwändig.

 

Gegen Diskriminierung - für Toleranz Die IG Motorrad setzt sich dafür ein, dass Motorradfahrer/innen nicht mehr länger als Täter (Unfallverursacher), sondern eher als Opfer wahrgenommen werden. Die IG Motorrad lanciert und begleitet erfolgreiche Kampagnen zur Steigerung der Sensibilität von Autofahrern/innen für die Bedrohung anderer Verkehrsteilnehmer. Das heisst: weniger Motorradtote und –verletzte durch die Rücksichtslosigkeit und Verkehrsregelverstösse von Autofahrern/innen (Mehr als 60% aller Kollisionen Auto-Motorrad werden von Autofahrern verursacht).

SUCHE
NEWS
06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

16.02.2014

Grosse Umfrage für Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen

Die IG Motorrad möchte die Bedürfnisse der Motorradfahrenden besser kennen lernen. Zudem möchten wir mehr darüber erfahren, wie das motorisierte Zweirad im Schweizerischen Verkehrsgeschehen eingesetzt wird. Wir von der IG...[mehr]

20.01.2014

Neue Blüten im Berner Schilderwald

Die Stadt Bern setzt einen weiteren Baustein in einer verhängnisvollen Entwicklung. Auf einer kurzen Hauptstrasse innerorts (Viktoriarain) wurde neu auf einer Strecke von zweihundert Metern eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf...[mehr]

13.01.2014

Bundesrat lehnt rückwirkende Verschärfung von Emissionsverordnungen ab

Etappensieg für die Töfflobby: Der Bundesrat hat beantragt, den neuesten Antrag zu einer rückwirkenden Verschärfung von Emissions- und Geräuschvorschriften für Motorräder abzulehnen. Damit wendet sich der Bundesrat gegen eine von...[mehr]

18.11.2013

Neue Vorschriften und 100-Franken-Vignette

Kaum ist der Töff für die Winterpause eingemummelt, da weht uns bereits der nächste Eiszeitwind der wetterwendischen Paragraphen-Götter scharf ins Gesicht. So hat die nationalrätliche Kommission für Umwelt, Raumplanung und...[mehr]

31.10.2013

Endlich Unterfahrschutz - Kanton Fribourg saniert im grossen Stil

Der Kanton Fribourg hält Wort und hat seine umfassend angelegte Nachrüstungsaktion für Unterfahrschutz gestartet. Damit reagiert das Tiefbauamt auf die hartnäckigen Forderungen der IG Motorrad, die überfälligen Verbesserungen...[mehr]

14.10.2013

Europas Biker rüsten sich gegen jährliche Fahrzeug-Checks

Die Auseinandersetzung um Sinn oder Unsinn der regelmässigen technischen Kontrolle (Periodical Technical Inspection) von Motorrädern geht in die nächste Runde. Während die Hardliner im EU-Parlament auf der Einführung eines...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 12
<< Erste < Vorherige 1-7 8-12 Nächste > Letzte >>