D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

Sympathiekundgebung unter stahlender Sonne

15’500 Besucherinnen und Besucher und etwa 10’000 Motorräder bildeten den spektakulären Rahmen des Anlasses, mit dem sich die Schweizer Biker- Gemeinschaft demonstrativ mit behinderten Mitmenschen solidarisieren.Der Schweizer Love Ride gehört zu den grössten Bike-Veranstaltungen des Landes und sogar zu den grössten Benefiz-Anlässen Europas. Organisiert und durchgeführt wird er von einem ehrenamtlich tätigen 13-köpfigen Komitee.


Ziel des Love Ride ist es, Gelder - in diesem Jahr wieder über eine halbe Million Franken - für die Unterstützung muskelkranker und behinderter Mitmenschen zu sammeln und damit einen Beitrag an die Mobilität all jener zu leisten, die sonst von der „grossen Freiheit“ auf zwei Rädern nur träumen können. 265 Behinderte – ein absoluter Rekord! – konnten in diesem Jahr im Seitenwagen oder auf dem Trike mit auf die gemeinsame Ausfahrt, den eigentlichen Love Ride, gehen.

Das hoch erfreuliche finanzielle Resultat ist nur möglich, weil sämtliche anfallenden Kosten der Veranstaltung von insbesondere vier Hauptsponsoren, AXA Winterthur, Harley-Davidson Switzerland, Toyota und Victorinox übernommen wurden.

Auch die IG Motorrad war mit ihrem Stand auf dem Dübendorfer Flughafen präsent. Ihre Unterschriftenaktion "Motorradfahren muss bezahlbar bleiben" fand grosses Echo bei den Besuchern. Mehrere Hundert Motorradfahrer haben die Petition unterzeichnet. Zudem konnten zahlreiche Neumitglieder geworben werden, viele Mitglieder und Interessierte haben den Stand besucht und sich u.a. informieren lassen, weshalb die IGM die "Via Sicura" in der jetzigen Form ablehnt.

SUCHE
NEWS
12.08.2014

Biker stürzt auf Bitumen in Wattwil

Die Gefährlichkeit von Bitumenflickerei ist seit Jahren Dauerthema und Problem für jeden Motorradfahrer. Wie schnell eine nur kleine ausgebesserte Stelle im Fahrbahnbelag zu krachendem Abflug führen kann, musste Edi Hug aus...[mehr]

22.07.2014

Neue bfu-Studie: Plattes Psycho-Screening und der Dreh mit dem Flow

Aktuell im Töff-Magazin: bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 -oder wie ein Autoren-Team vom Motorradverkehr in der Schweiz ein Zerrbild mit wissenschaftlichem Anstrich pinselt. Alles fliesst – dieser zeitlose Satz der Antike sollte...[mehr]

13.07.2014

Tugendterror und Wildwest-Methoden

Am ersten Juni-Wochenende fand in Reykjavik das FEMA Meeting statt. Der Kontakt zu den Kollegen auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, fliessen doch viele europäische Gesetzeserlasse im "autonomen Nachvollzug" in...[mehr]

13.05.2014

Keine gebührenpflichtige Töff-Parkplätze in Lausanne

Der Stadtrat vom Lausanne hat einen Motion für gebührenpflichtige Motorrad-Parkplätze abgelehnt. Begründet wird der Entscheid damit, dass Motorräder und Roller wichtig sind, um den Verkehr zu verflüssigen.[mehr]

04.05.2014

Neueste Informationen zur Abgasmotion im Nationalrat

Am 6. Mai 2014 wurde im Nationalrat über die Motion 13.4006 abgestimmt. Wie ihr alle wisst, stellte diese Motion ein Damoklesschwert über die Motorradfahrenden dar. Die Motion verlangte, dass die Euronormen 4 und 5 rückwirkend...[mehr]

30.04.2014

Beitrag zum Töfflärm in der "Rundschau" auf SRF1

Motorradlärm wird in der Schweiz zum Politikum. Politiker wollen dem „Dezibelrausch“ den Riegel schieben - die Motorradlobby wehrt sich vehement. Die Rundschau-Recherche zum Streit um den lauten Knatterton. An der Theke...[mehr]

21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 14
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>