D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

"Allererste Hilfe" bleibt uns verwehrt

Bundesrat Leuenbergers "Visio Zero" wurde in "Via Sicura" umbenannt. Auf gut Deutsch also: sichere Strassen... für alle?!

Eben nicht. Töfffahrer werden hier krass diskreditiert. Oder ist es zulässig, dass normierte Sicherheitseinrichtungen für eine Fahrzeugart (Vierrad mit Knautschzone, Airbags, Rückhaltesystemen usw.) entwickelt und schweizweit eingesetzt werden, die sich für Lenker einer anderen Fahrzeugart - nämlich Töff- und Zweiradfahrer - als tödliche Fallen entpuppen! Bei unseren Leitplanken ist das der Fall, wie wir kürzlich (einmal mehr) gezeigt haben.

Selbstverständlich haben sich auch Motorradlenker an geltende Gesetze und an die signalisierten Geschwindigkeiten zu halten. Auch das gehört - wie die kritische Selbsteinschätzung - zur Eigenverantwortung, welche die IGM vertritt. Doch unabhängig davon passieren Unfälle, auch Leitplanken können und sollen sie nicht verhindern, wohl aber deren Folgen für die Betroffenen und für Dritte mindern. Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer gleichermassen. Sollte man meinen. Die Realität sieht allzu oft anders aus, weil hier Mögliches unterlassen wird. Doch dann passiert das:

Werbung, Frühlingsgefühle, eine geile Maschine. Aber eben auch mangelnde Erfahrung, jugendlicher Leichtsinn, der "Kick" und der "Flow" (Motorrad 12/08, S. 138-139). Daraus ein Fahrfehler... und dann keine Chance?!

Auch im Südtirol, dem Motorradmekka schlechthin, möchten die Behörden sichere Strassen. Zu ihrem Programm für das Jahr 2008 mit dem Namen "No Credit" gehören zwar auch mehr Radarmessungen, gleichzeitig werden aber auch 6000m Leitplanken mit Unterfahrschutz ausgerüstet!

In vier Motorrad-intensiven Tagen im Südtirol konnten wir zwar viele Warntafeln, aber keine einzige "Radarfalle" erkennen. Besser noch: die meisten grossen Pässe wurden tatsächlich in heiklen Kurven teils grosszügig mit einem motorradgerechtem Unterfahrschutz nachgerüstet. Man lerne: In unserem südlichen Nachbarland werden MotorradfahrerInnen vor allem als gern gesehene Kunden willkommen geheissen. Der Unterfahrschutz, häufig die "allererste Hilfe", wird ihnen nicht vorenthalten. Ein Vorbild für die Schweiz?!

Bis jetzt noch nicht: Hierzulande wird Sicherheit mit konsequenter Geschwindigkeitsüberwachung und radikalen Bussen gleichgesetzt: Bei der Rückfahrt am Freitagmorgen bereits wurden wir um halb Zehn im Prättigau etwa auf der Mitte auf der auf  80km/h limitierten schnurgeraden und topübersichtlichen gut 3km langen Umfahrungsstrasse von Seewis nach Schiers von einer mit Armeenetz gut getarnten Radarfalle begrüsst! Montagnachmittag, kaum über der Grenze im Puschlav, Polizei-Grosskontrolle... wir sind wieder zu Hause: Gut wenn man da penibel korrekt fährt und keinen Fehler macht! Auch keine Fahrfehler bitte, denn weder am Bernina noch am Julierpass ist irgendein Leitplanken-Unterfahrschutz montiert... doch im Gegensatz zu den italienischen runden U-Pfosten sind die schweizerischen H-Pfosten wengstens scharfkantig. Im Fall der Fälle wirken sie - wie gesehen - wie ein Exekutionsschwert...! Welcome Biker in Switzerland!

Jörg Strehler, Projektleiter SDS Mitte/Süd

 

 

SUCHE
NEWS
22.07.2014

Neue bfu-Studie: Plattes Psycho-Screening und der Dreh mit dem Flow

Aktuell im Töff-Magazin: bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 -oder wie ein Autoren-Team vom Motorradverkehr in der Schweiz ein Zerrbild mit wissenschaftlichem Anstrich pinselt. Alles fliesst – dieser zeitlose Satz der Antike sollte...[mehr]

13.07.2014

Tugendterror und Wildwest-Methoden

Am ersten Juni-Wochenende fand in Reykjavik das FEMA Meeting statt. Der Kontakt zu den Kollegen auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, fliessen doch viele europäische Gesetzeserlasse im "autonomen Nachvollzug" in...[mehr]

13.05.2014

Keine gebührenpflichtige Töff-Parkplätze in Lausanne

Der Stadtrat vom Lausanne hat einen Motion für gebührenpflichtige Motorrad-Parkplätze abgelehnt. Begründet wird der Entscheid damit, dass Motorräder und Roller wichtig sind, um den Verkehr zu verflüssigen.[mehr]

04.05.2014

Neueste Informationen zur Abgasmotion im Nationalrat

Am 6. Mai 2014 wurde im Nationalrat über die Motion 13.4006 abgestimmt. Wie ihr alle wisst, stellte diese Motion ein Damoklesschwert über die Motorradfahrenden dar. Die Motion verlangte, dass die Euronormen 4 und 5 rückwirkend...[mehr]

30.04.2014

Beitrag zum Töfflärm in der "Rundschau" auf SRF1

Motorradlärm wird in der Schweiz zum Politikum. Politiker wollen dem „Dezibelrausch“ den Riegel schieben - die Motorradlobby wehrt sich vehement. Die Rundschau-Recherche zum Streit um den lauten Knatterton. An der Theke...[mehr]

21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 14
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>