D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

13. April 2014, 14 Uhr

Generalversammlung IG-Motorrad,
Sempach

"Allererste Hilfe" bleibt uns verwehrt

Bundesrat Leuenbergers "Visio Zero" wurde in "Via Sicura" umbenannt. Auf gut Deutsch also: sichere Strassen... für alle?!

Eben nicht. Töfffahrer werden hier krass diskreditiert. Oder ist es zulässig, dass normierte Sicherheitseinrichtungen für eine Fahrzeugart (Vierrad mit Knautschzone, Airbags, Rückhaltesystemen usw.) entwickelt und schweizweit eingesetzt werden, die sich für Lenker einer anderen Fahrzeugart - nämlich Töff- und Zweiradfahrer - als tödliche Fallen entpuppen! Bei unseren Leitplanken ist das der Fall, wie wir kürzlich (einmal mehr) gezeigt haben.

Selbstverständlich haben sich auch Motorradlenker an geltende Gesetze und an die signalisierten Geschwindigkeiten zu halten. Auch das gehört - wie die kritische Selbsteinschätzung - zur Eigenverantwortung, welche die IGM vertritt. Doch unabhängig davon passieren Unfälle, auch Leitplanken können und sollen sie nicht verhindern, wohl aber deren Folgen für die Betroffenen und für Dritte mindern. Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer gleichermassen. Sollte man meinen. Die Realität sieht allzu oft anders aus, weil hier Mögliches unterlassen wird. Doch dann passiert das:

Werbung, Frühlingsgefühle, eine geile Maschine. Aber eben auch mangelnde Erfahrung, jugendlicher Leichtsinn, der "Kick" und der "Flow" (Motorrad 12/08, S. 138-139). Daraus ein Fahrfehler... und dann keine Chance?!

Auch im Südtirol, dem Motorradmekka schlechthin, möchten die Behörden sichere Strassen. Zu ihrem Programm für das Jahr 2008 mit dem Namen "No Credit" gehören zwar auch mehr Radarmessungen, gleichzeitig werden aber auch 6000m Leitplanken mit Unterfahrschutz ausgerüstet!

In vier Motorrad-intensiven Tagen im Südtirol konnten wir zwar viele Warntafeln, aber keine einzige "Radarfalle" erkennen. Besser noch: die meisten grossen Pässe wurden tatsächlich in heiklen Kurven teils grosszügig mit einem motorradgerechtem Unterfahrschutz nachgerüstet. Man lerne: In unserem südlichen Nachbarland werden MotorradfahrerInnen vor allem als gern gesehene Kunden willkommen geheissen. Der Unterfahrschutz, häufig die "allererste Hilfe", wird ihnen nicht vorenthalten. Ein Vorbild für die Schweiz?!

Bis jetzt noch nicht: Hierzulande wird Sicherheit mit konsequenter Geschwindigkeitsüberwachung und radikalen Bussen gleichgesetzt: Bei der Rückfahrt am Freitagmorgen bereits wurden wir um halb Zehn im Prättigau etwa auf der Mitte auf der auf  80km/h limitierten schnurgeraden und topübersichtlichen gut 3km langen Umfahrungsstrasse von Seewis nach Schiers von einer mit Armeenetz gut getarnten Radarfalle begrüsst! Montagnachmittag, kaum über der Grenze im Puschlav, Polizei-Grosskontrolle... wir sind wieder zu Hause: Gut wenn man da penibel korrekt fährt und keinen Fehler macht! Auch keine Fahrfehler bitte, denn weder am Bernina noch am Julierpass ist irgendein Leitplanken-Unterfahrschutz montiert... doch im Gegensatz zu den italienischen runden U-Pfosten sind die schweizerischen H-Pfosten wengstens scharfkantig. Im Fall der Fälle wirken sie - wie gesehen - wie ein Exekutionsschwert...! Welcome Biker in Switzerland!

Jörg Strehler, Projektleiter SDS Mitte/Süd

 

 

SUCHE
NEWS
06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

16.02.2014

Grosse Umfrage für Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen

Die IG Motorrad möchte die Bedürfnisse der Motorradfahrenden besser kennen lernen. Zudem möchten wir mehr darüber erfahren, wie das motorisierte Zweirad im Schweizerischen Verkehrsgeschehen eingesetzt wird. Wir von der IG...[mehr]

20.01.2014

Neue Blüten im Berner Schilderwald

Die Stadt Bern setzt einen weiteren Baustein in einer verhängnisvollen Entwicklung. Auf einer kurzen Hauptstrasse innerorts (Viktoriarain) wurde neu auf einer Strecke von zweihundert Metern eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf...[mehr]

13.01.2014

Bundesrat lehnt rückwirkende Verschärfung von Emissionsverordnungen ab

Etappensieg für die Töfflobby: Der Bundesrat hat beantragt, den neuesten Antrag zu einer rückwirkenden Verschärfung von Emissions- und Geräuschvorschriften für Motorräder abzulehnen. Damit wendet sich der Bundesrat gegen eine von...[mehr]

18.11.2013

Neue Vorschriften und 100-Franken-Vignette

Kaum ist der Töff für die Winterpause eingemummelt, da weht uns bereits der nächste Eiszeitwind der wetterwendischen Paragraphen-Götter scharf ins Gesicht. So hat die nationalrätliche Kommission für Umwelt, Raumplanung und...[mehr]

31.10.2013

Endlich Unterfahrschutz - Kanton Fribourg saniert im grossen Stil

Der Kanton Fribourg hält Wort und hat seine umfassend angelegte Nachrüstungsaktion für Unterfahrschutz gestartet. Damit reagiert das Tiefbauamt auf die hartnäckigen Forderungen der IG Motorrad, die überfälligen Verbesserungen...[mehr]

14.10.2013

Europas Biker rüsten sich gegen jährliche Fahrzeug-Checks

Die Auseinandersetzung um Sinn oder Unsinn der regelmässigen technischen Kontrolle (Periodical Technical Inspection) von Motorrädern geht in die nächste Runde. Während die Hardliner im EU-Parlament auf der Einführung eines...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 12
<< Erste < Vorherige 1-7 8-12 Nächste > Letzte >>