D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

"Allererste Hilfe" bleibt uns verwehrt

Bundesrat Leuenbergers "Visio Zero" wurde in "Via Sicura" umbenannt. Auf gut Deutsch also: sichere Strassen... für alle?!

Eben nicht. Töfffahrer werden hier krass diskreditiert. Oder ist es zulässig, dass normierte Sicherheitseinrichtungen für eine Fahrzeugart (Vierrad mit Knautschzone, Airbags, Rückhaltesystemen usw.) entwickelt und schweizweit eingesetzt werden, die sich für Lenker einer anderen Fahrzeugart - nämlich Töff- und Zweiradfahrer - als tödliche Fallen entpuppen! Bei unseren Leitplanken ist das der Fall, wie wir kürzlich (einmal mehr) gezeigt haben.

Selbstverständlich haben sich auch Motorradlenker an geltende Gesetze und an die signalisierten Geschwindigkeiten zu halten. Auch das gehört - wie die kritische Selbsteinschätzung - zur Eigenverantwortung, welche die IGM vertritt. Doch unabhängig davon passieren Unfälle, auch Leitplanken können und sollen sie nicht verhindern, wohl aber deren Folgen für die Betroffenen und für Dritte mindern. Das gilt für alle Verkehrsteilnehmer gleichermassen. Sollte man meinen. Die Realität sieht allzu oft anders aus, weil hier Mögliches unterlassen wird. Doch dann passiert das:

Werbung, Frühlingsgefühle, eine geile Maschine. Aber eben auch mangelnde Erfahrung, jugendlicher Leichtsinn, der "Kick" und der "Flow" (Motorrad 12/08, S. 138-139). Daraus ein Fahrfehler... und dann keine Chance?!

Auch im Südtirol, dem Motorradmekka schlechthin, möchten die Behörden sichere Strassen. Zu ihrem Programm für das Jahr 2008 mit dem Namen "No Credit" gehören zwar auch mehr Radarmessungen, gleichzeitig werden aber auch 6000m Leitplanken mit Unterfahrschutz ausgerüstet!

In vier Motorrad-intensiven Tagen im Südtirol konnten wir zwar viele Warntafeln, aber keine einzige "Radarfalle" erkennen. Besser noch: die meisten grossen Pässe wurden tatsächlich in heiklen Kurven teils grosszügig mit einem motorradgerechtem Unterfahrschutz nachgerüstet. Man lerne: In unserem südlichen Nachbarland werden MotorradfahrerInnen vor allem als gern gesehene Kunden willkommen geheissen. Der Unterfahrschutz, häufig die "allererste Hilfe", wird ihnen nicht vorenthalten. Ein Vorbild für die Schweiz?!

Bis jetzt noch nicht: Hierzulande wird Sicherheit mit konsequenter Geschwindigkeitsüberwachung und radikalen Bussen gleichgesetzt: Bei der Rückfahrt am Freitagmorgen bereits wurden wir um halb Zehn im Prättigau etwa auf der Mitte auf der auf  80km/h limitierten schnurgeraden und topübersichtlichen gut 3km langen Umfahrungsstrasse von Seewis nach Schiers von einer mit Armeenetz gut getarnten Radarfalle begrüsst! Montagnachmittag, kaum über der Grenze im Puschlav, Polizei-Grosskontrolle... wir sind wieder zu Hause: Gut wenn man da penibel korrekt fährt und keinen Fehler macht! Auch keine Fahrfehler bitte, denn weder am Bernina noch am Julierpass ist irgendein Leitplanken-Unterfahrschutz montiert... doch im Gegensatz zu den italienischen runden U-Pfosten sind die schweizerischen H-Pfosten wengstens scharfkantig. Im Fall der Fälle wirken sie - wie gesehen - wie ein Exekutionsschwert...! Welcome Biker in Switzerland!

Jörg Strehler, Projektleiter SDS Mitte/Süd

 

 

SUCHE
NEWS
24.10.2014

Anti-Lärm-Verein ist gesprächsbereit

Der Verein Anstoss in der Ostschweiz ist zum Dialog über die Lärmproblematik am Stoss-Pass (SG) mit der IG Motorrad bereit. Nachdem im Frühjahr einem Töfffahrer, der den Pass übergebührlich häufig befahren haben soll, ein namen-...[mehr]

14.10.2014

Willkür oder Schlamperei?

Eine schwedische Motorradtouristin kollidiert am Klausenpass mit einem entgegenkommenden Kleinbus. Sie bleibt unverletzt, doch ihre Erlebnisse mit Polizeiroutine und Justiz verlaufen weniger glimpflich. Inger Svahn fährt in einer...[mehr]

09.10.2014

Mehr Einsatz für unsere Werte!

Es gäbe noch viel zu sagen, wenn man nur wüsste was, meinte einmal ein Kollege. In Sachen Motorrad gibt es allerdings viel mehr zu sagen, als hier überhaupt Platz hat. An allererster Stelle – und hier geht es um das Überleben...[mehr]

09.10.2014

Vorstand braucht Verstärkung

Wie Räder, Reifen und Wellen rotiert auch das Personalkarussell bei der IG Motorrad. Aktuell und dringend sucht der Vorstand Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die bereit sind, im Zentrum der grössten Solidargemeinschaft von...[mehr]

05.10.2014

Motorräder gewinnen ersten europäischen Mobilitätstest

Motorräder und Roller zeigen sich im innerstädtischen Bereich allen anderen Verkehrsmitteln überlegen. Sie sind wendig, zeitsparend, verbrauchsgünstig und zukunftsweisend, wie die europäische Mobilitätsstudie der Federation of...[mehr]

12.08.2014

Biker stürzt auf Bitumen in Wattwil

Die Gefährlichkeit von Bitumenflickerei ist seit Jahren Dauerthema und Problem für jeden Motorradfahrer. Wie schnell eine nur kleine ausgebesserte Stelle im Fahrbahnbelag zu krachendem Abflug führen kann, musste Edi Hug aus...[mehr]

22.07.2014

Neue bfu-Studie: Plattes Psycho-Screening und der Dreh mit dem Flow

Aktuell im Töff-Magazin: bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 -oder wie ein Autoren-Team vom Motorradverkehr in der Schweiz ein Zerrbild mit wissenschaftlichem Anstrich pinselt. Alles fliesst – dieser zeitlose Satz der Antike sollte...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 18
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-18 Nächste > Letzte >>