D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

Generalversammlung

IG Motorrad

29. März 2015 in Sempach

 

Acid'Days 2015

9.-10. Mai 2015 in Cossonay

 

Astra informiert: Unfallschwerpunkte werden infrastrukturmässig aufgerüstet - Sicherheitsleitplanken gehören dazu

 

Der letzte Artikel in der SonntagsZeitung ist bei der Astra auf harsche Kritik gestossen. Thomas Rohbach, Sprecher des Astra, betont gegenüber der IG Motorrad, dass er missverstanden und falsch zitiert worden sei. Richtiggehend erschreckend sei, was aus seinen Ausführungen zu den Leitplanken gemacht worden sei, so Rohrbach. Die Haltung der Astra zum Unterfahrschutz sei nämlich eine "komlett andere, als es sein Zitat vermuten" liesse, bestätigt er in einem Mail an die IG Motorrad :

"In Via sicura schlagen wir vor," so Rohbach wörtlich, "bekannte Unfallschwerpunkte und auch Gefahrenstellen zu entschärfen, sprich infrastrukturmässig aufzurüsten. Dazu zählen logischerweise auch entsprechende Sicherheitsleitplanken." Gegenüber der SonntagsZeitung habe er allerdings die Einschränkung machen müssen, "dass die Finanzmittel nicht unerschöpflich sind und eine lückenlose Ausrüstung des Strassennetzes, auch auf den Alpenpässen, praktisch nicht finanzierbar ist - auf jeden Fall nicht so einfach von heute auf morgen." Zudem habe er sich die Bemerkung erlaubt, "dass eine 'rennstreckenmässige' Ausrüstung gewisser Strassen auf einzelne unvernünftige Lenker - egal ob auf zwei oder vier Rädern, psychologisch durchaus eine gegenteilige Wirkung haben könnte und (noch) schneller gefahren werde. Ausserdem habe er darauf hingewiesen, "dass der beste Schutz jedes Motorradfahrers nebst der entsprechenden Bekleidung eine risikobewusste Fahrweise" sei.

Die IG Motorrad nimmt erfreut zur Kenntnis, dass ihre Forderungen nach einem Unterfahrschutz offensichtlich nun auch von der Astra als berechtigt anerkannt und sogar in das Programm "Via Sicura" Eingang gefunden hat. Die IGM weist aber auch darauf hin, dass ihre Forderung nach einem Unterfahrschutz immer nur für besonders gefährliche Stellen gegolten hat und niemals flächendeckend gemeint war. Von rennstreckenmässiger Ausrüstung war ohnehin nie die Rede. Warum diese Formulierung von seiten des Astra gebraucht wurde, bleibt offen. Die IGM weist zudem darauf hin, dass mit dieser grundsätzlichen Anerkennung des Unterfahrschutzes durch die Astra keine Zustimmung der IG Motorrad zum Programm Via Sicura verbunden ist.

Völlig unabhängig davon begrüsst die IG Motorrad aber die Stellungnahme des Astra. Sie geht davon aus, dass die anstehenden Gespräche zwischen den beiden Organisationen zur Verbesserung der Motorrad-spezifischen Zustände und Sicherheit auf Schweizer Strassen zu weiteren positiven Resultaten führen wird. 

SUCHE
NEWS
14.04.2015

Communiqué de presse: Ouverture des voies de bus à la circulation des deux-roues motorisés: Genève… dans la bonne voie!

(Texte uniquement en français)[mehr]

11.01.2015

Rechtsberatung für Mitglieder

Ärger mit der Polizei, Bussen-Stress mit der Behörde oder droht gar ein heftiges Verfahren? Mitglieder der IG Motorrad können künftig sachkundige Information bei einem Rechtsexperten einholen. Wir freuen uns, mit Raphael Haltiner...[mehr]

08.01.2015

IG-Motorrad erneut an der SWISS-MOTO

Mitten im Winter beschert uns die SWISS-MOTO einen Vorgeschmack auf den Frühling. Vom 19. bis zum 22. Februar erwartet euch die grösste Schweizer Motorradmesse. Wie jedes Jahr, freut sich die IG-Motorrad an ihrem Stand ihre...[mehr]

20.11.2014

Genf schafft 800 neue Töff-Parkplätze und Unterfahrschutz

Behördliche Massnahmen sind für Motorradfahrer in den seltensten Fällen ein Quell der Freude. Dieses Mal jedoch dürfen sie den neuesten Aktivitäten der Genfer Regierung applaudieren. Noch in diesem Jahr sollen 550 Parkplätze in...[mehr]

07.11.2014

Newsletter November 2014

Finde die Spur! Kräftiger Mitglieder-Rabatt bei Cornu Master School[mehr]

24.10.2014

Anti-Lärm-Verein ist gesprächsbereit

Der Verein Anstoss in der Ostschweiz ist zum Dialog über die Lärmproblematik am Stoss-Pass (SG) mit der IG Motorrad bereit. Nachdem im Frühjahr einem Töfffahrer, der den Pass übergebührlich häufig befahren haben soll, ein namen-...[mehr]

14.10.2014

Willkür oder Schlamperei?

Eine schwedische Motorradtouristin kollidiert am Klausenpass mit einem entgegenkommenden Kleinbus. Sie bleibt unverletzt, doch ihre Erlebnisse mit Polizeiroutine und Justiz verlaufen weniger glimpflich. Inger Svahn fährt in einer...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 13
<< Erste < Vorherige 1-7 8-13 Nächste > Letzte >>