D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

Motorradwelt Bodensee

Friedrichshafen

23. bis 25. Januar 2015

 

Swissmoto Zürich

19. bis 22. Februar 2015

 

Generalversammlung

IG Motorrad

29. März 2015 in Sempach

 

Die Bedeutung der motorisierten Zweiräder steigt - die Anerkennung folgt langsam, aber sicher

„Motorräder sind wichtige Verkehrsmittel, die in den letzten Jahren enorme Entwicklungen durchgemacht haben – nicht nur was Deign, sondern auch was Sicherheit und Komfort angeht. Motorräder sprechen immer mehr Bevölkerungsteile unterschiedlichen Alters an... Das Motorrad hat einen grossen Stellenwert, nicht nur als Fortbewegungsmittel. Es hat auch einen ideellen und emotionalen Stellenwert.“ Für uns als überzeugte Töfffreunde ist diese Aussage selbstverständlich. Wenn aber der deutsche Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee sich in einem Interview mit einem Motorradmagazin (Motorrad, 20; 12.09.08; S. 51f.) zu einer solchen Aussage hinreissen lässt, zeigt das, dass man auch in der Bundesregierung die steigende Bedeutung der Motorradfahrerinnen und -fahrer und ihrer Maschinen – mit welcher Begründung auch immer – erkannt hat und dass man bereit ist, auf deren Bedürfnisse künftig vermehrt Rücksicht zu nehmen.

Im direktdemokratischen System der kleinen Schweiz kommt dem Einzelnen ein grösserer Stellenwert zu als im parlamentarischen System Deutschlands. Dennoch hat sich – unseres Wissens – noch kein Verkehrsminister zu einem Gespräch mit einer Motorrad-Fachpublikation bereit erklärt (vielleicht wurde er auch nie angefragt). Aussagen von Vertretern des Astra und der BfU sowie der Entscheid in Baden deuten indessen darauf hin, dass man auch bei uns langsam aber sicher begreift, dass sich die FahrerInnen der motorisierten Zweiräder inzwischen aus allen Bevölkerungsschichten zusammensetzen, nichts mehr mit Rockern und Motorradgangs von früher gemein haben und Rechte beanspruchen, die ihnen als gleich berechtigte Verkehrsteilnehmer, Bürger und Steuerzahler zustehen. Die Förderung des Motorrads im täglichen Verkehr hilft, den Verkehrsfluss zu verbessern, den Kollaps zu vermeiden und trägt auch noch ökologischen Argumenten Rechnung. Ein solches Bekenntnis käme somit allen Teilnehmern des Verkehrssystems zugute. Das Missbrauchspotenzial eines Verkehrsmittels Töff darf nicht als Argument gegen seinen Einsatz benutzt werden. Sonst gäbe es keine Autos und wohl auch keine Velos. Die vernünftige Integration in die Reihe aller Verkehrsmittel und der optimale Einsatz sind gefragt. Der ständig enger werdende Spielraum auf der Strasse, aber auch die knapper werdenden Energieressourcen zeigen unmissverständlich, dass dem Töff eine grosse Zukunft bevorsteht. Sein emotionaler Stellenwert, um mit dem deutschen Verkehrsminister zu sprechen, wird das Seinige zu dieser Entwicklung beitragen.

 

 

SUCHE
NEWS
11.01.2015

Rechtsberatung für Mitglieder

Ärger mit der Polizei, Bussen-Stress mit der Behörde oder droht gar ein heftiges Verfahren? Mitglieder der IG Motorrad können künftig sachkundige Information bei einem Rechtsexperten einholen. Wir freuen uns, mit Raphael Haltiner...[mehr]

08.01.2015

IG-Motorrad erneut an der SWISS-MOTO

Mitten im Winter beschert uns die SWISS-MOTO einen Vorgeschmack auf den Frühling. Vom 19. bis zum 22. Februar erwartet euch die grösste Schweizer Motorradmesse. Wie jedes Jahr, freut sich die IG-Motorrad an ihrem Stand ihre...[mehr]

20.11.2014

Genf schafft 800 neue Töff-Parkplätze und Unterfahrschutz

Behördliche Massnahmen sind für Motorradfahrer in den seltensten Fällen ein Quell der Freude. Dieses Mal jedoch dürfen sie den neuesten Aktivitäten der Genfer Regierung applaudieren. Noch in diesem Jahr sollen 550 Parkplätze in...[mehr]

07.11.2014

Newsletter November 2014

Finde die Spur! Kräftiger Mitglieder-Rabatt bei Cornu Master School[mehr]

24.10.2014

Anti-Lärm-Verein ist gesprächsbereit

Der Verein Anstoss in der Ostschweiz ist zum Dialog über die Lärmproblematik am Stoss-Pass (SG) mit der IG Motorrad bereit. Nachdem im Frühjahr einem Töfffahrer, der den Pass übergebührlich häufig befahren haben soll, ein namen-...[mehr]

14.10.2014

Willkür oder Schlamperei?

Eine schwedische Motorradtouristin kollidiert am Klausenpass mit einem entgegenkommenden Kleinbus. Sie bleibt unverletzt, doch ihre Erlebnisse mit Polizeiroutine und Justiz verlaufen weniger glimpflich. Inger Svahn fährt in einer...[mehr]

09.10.2014

Mehr Einsatz für unsere Werte!

Es gäbe noch viel zu sagen, wenn man nur wüsste was, meinte einmal ein Kollege. In Sachen Motorrad gibt es allerdings viel mehr zu sagen, als hier überhaupt Platz hat. An allererster Stelle – und hier geht es um das Überleben...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 18
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-18 Nächste > Letzte >>