D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

Busspuren öffnen

Was in London, Wien oder Baden (AG) möglich ist, funktioniert überall.
Mit einer Unterschriftenaktion forciert die IG Motorrad die Öffnung der Busspuren zur Mitbenützung durch Motorrad- und Rollerfahrer in der ganzen Schweiz über den Bundesrat und das Parlament.
Das Strassenverkehrsgesetz soll entsprechend geändert und damit der Verkehr, vor allem im städtischen Gebiet, intelligenter verteilt werden.
Ein überzeugender Start der Unterschriftensammlung am 17. Love-Ride in Dübendorf mit 610 Unterschriften verleiht diesem Anliegen den ultimativen Schub.

Wir wollen den Druck auf Bern konstant aufrecht halten.

 

Übergabe der Petition im Bundeshaus

Petition "Busspuren" eingereicht

Am 8. April 2010 hat eine Delegation der IG Motorrad 4317 Unterschriften der
Petition "Für eine generelle Öffnung der Busspuren für Motorrad- und
Rollerfahrer" zu Handen des eidgenössischen Parlamentes und des Bundesrates
übergeben. Die Unterschriften wurden im Wesentlichen während vier Tagen an
der SWISS-MOTO Ausstellung in Zürich gesammelt. Die Kantone können bereits
heute in eigener Kompetenz Motorradfahrer auf Busspuren zulassen. Eine
generelle Lösung würde aber Klarheit für alle Verkehrsteilnehmer schaffen
und ist ein echtes Anliegen von 648'000 Motorrad- und Rollerfahrern.
Anstelle neuer Infrastrukturbauten zur Bewältigung des Verkehrs, können die
zu 95% der Zeit ungenutzten Busspuren zur Entlastung beitragen. Selbst die
Bussfahrer sehen kein Problem im Zugang für Motorradfahrer. Der Pilotversuch
in Baden/AG hat dies nach unseren Informationen klar aufgezeigt. Am 16. Juni
2005 hat die IG Motorrad bereits zu diesem Thema 15'724 Unterschriften
eingereicht. Passiert ist bis jetzt auf Bundesebene nichts. Der Kanton
Aargau geht mit gutem Beispiel voran. Wir werden andere Kantone ebenfalls
ermutigen und danken allen Bikern, die sich mit ihrer Unterschrift engagiert
haben.

SUCHE
NEWS
13.07.2014

Tugendterror und Wildwest-Methoden

Am ersten Juni-Wochenende fand in Reykjavik das FEMA Meeting statt. Der Kontakt zu den Kollegen auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, fliessen doch viele europäische Gesetzeserlasse im "autonomen Nachvollzug" in...[mehr]

13.05.2014

Keine gebührenpflichtige Töff-Parkplätze in Lausanne

Der Stadtrat vom Lausanne hat einen Motion für gebührenpflichtige Motorrad-Parkplätze abgelehnt. Begründet wird der Entscheid damit, dass Motorräder und Roller wichtig sind, um den Verkehr zu verflüssigen.[mehr]

04.05.2014

Neueste Informationen zur Abgasmotion im Nationalrat

Am 6. Mai 2014 wurde im Nationalrat über die Motion 13.4006 abgestimmt. Wie ihr alle wisst, stellte diese Motion ein Damoklesschwert über die Motorradfahrenden dar. Die Motion verlangte, dass die Euronormen 4 und 5 rückwirkend...[mehr]

30.04.2014

Beitrag zum Töfflärm in der "Rundschau" auf SRF1

Motorradlärm wird in der Schweiz zum Politikum. Politiker wollen dem „Dezibelrausch“ den Riegel schieben - die Motorradlobby wehrt sich vehement. Die Rundschau-Recherche zum Streit um den lauten Knatterton. An der Theke...[mehr]

21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

16.02.2014

Grosse Umfrage für Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen

Die IG Motorrad möchte die Bedürfnisse der Motorradfahrenden besser kennen lernen. Zudem möchten wir mehr darüber erfahren, wie das motorisierte Zweirad im Schweizerischen Verkehrsgeschehen eingesetzt wird. Wir von der IG...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 14
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>