D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

-

-

Vision Zero - in Norwegen ein Stück Realität

Vision Zero ist für Motorradfahrer in der Schweiz eher ein rotes Tuch als ein Grund zum Jubeln. In Norwegen ist die Vision inzwischen zu einem – wenn auch kurzen – Stück Realität geworden. Dort wurde kürzlich in Telemark County auf einem Abschnitt der RV 32 vom neuen FEMA-Präsidenten Hans Petter Strifeldt (s. Bild) die erste Vision-Zero-Motorradstrasse feierlich eingeweiht. Gemeint damit ist eine Strasse, die in jeder Hinsicht auf die Sicherheitsbedürfnisse der Motorradfahrer Rücksicht nimmt, so dass es zu keinen Unfällen, keinen Verletzten und vor allem keinen Unfalltoten mehr kommen sollte. Die Idee der Strasse beruht auf der Überzeugung, dass mit einer sicheren Infrastruktur mehr Unfälle verhindert und die Folgen allfälliger Crashs deutlicher reduziert werden können, als dies mit der üblichen Repressions-Methode (Kontrollen und Bussen) möglich ist. Zwei passionierte Ingenieure und die regionalen Strassenbehörden haben die verheissungsvolle Strecke ausgebaut. Dabei habe es gar nicht so grosse Änderungen etc. benötigt, um die Strecke Motorrad-freundlich zu machen: Leitschranken wurden mit einem Unterfahrschutz versehen oder eine hindernisfreie Rutschfläche (Kiesbett) eingeplant, Schilder etc. wurden dort installiert, wo sie nicht zur Bedrohung werden sollten, und die Vegetation so zurückgeschnitten, dass sie die Sicht nicht behindert. Die Kosten für die 15 km lange Strecke beliefen sich auf 630'000 Euro.

Die Bedeutung der Strecke in der Mitte Norwegens kann nicht überschätzt werden. Es ist nicht nur die erste „Vision Zero-Motorradstrecke“ in Norwegen, sondern auch in Europa bzw. der ganzen Welt. Wer nach Norwegen fährt, sollte sich die Strecke unbedingt anschauen, um auch bei uns dazu beizutragen, dass das Wort „Vision Zero“ vielleicht doch noch einen ermutigenden Inhalt erfährt.


 

SUCHE
NEWS
22.07.2014

Neue bfu-Studie: Plattes Psycho-Screening und der Dreh mit dem Flow

Aktuell im Töff-Magazin: bfu-Sicherheitsdossier Nr. 12 -oder wie ein Autoren-Team vom Motorradverkehr in der Schweiz ein Zerrbild mit wissenschaftlichem Anstrich pinselt. Alles fliesst – dieser zeitlose Satz der Antike sollte...[mehr]

13.07.2014

Tugendterror und Wildwest-Methoden

Am ersten Juni-Wochenende fand in Reykjavik das FEMA Meeting statt. Der Kontakt zu den Kollegen auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, fliessen doch viele europäische Gesetzeserlasse im "autonomen Nachvollzug" in...[mehr]

13.05.2014

Keine gebührenpflichtige Töff-Parkplätze in Lausanne

Der Stadtrat vom Lausanne hat einen Motion für gebührenpflichtige Motorrad-Parkplätze abgelehnt. Begründet wird der Entscheid damit, dass Motorräder und Roller wichtig sind, um den Verkehr zu verflüssigen.[mehr]

04.05.2014

Neueste Informationen zur Abgasmotion im Nationalrat

Am 6. Mai 2014 wurde im Nationalrat über die Motion 13.4006 abgestimmt. Wie ihr alle wisst, stellte diese Motion ein Damoklesschwert über die Motorradfahrenden dar. Die Motion verlangte, dass die Euronormen 4 und 5 rückwirkend...[mehr]

30.04.2014

Beitrag zum Töfflärm in der "Rundschau" auf SRF1

Motorradlärm wird in der Schweiz zum Politikum. Politiker wollen dem „Dezibelrausch“ den Riegel schieben - die Motorradlobby wehrt sich vehement. Die Rundschau-Recherche zum Streit um den lauten Knatterton. An der Theke...[mehr]

21.04.2014

Motion glüht die Gemüter vor

Die im Herbst eingereichte Kommissionsmotion, nach der der Bundesrat die kommenden Abgasnormen EURO 4 und 5 rückwirkend auf bereits in Verkehr gesetzte Motorräder verordnen sollte, schien schon fast hinfällig. Denn nur wenige...[mehr]

06.03.2014

IGM Umfrage: Verlosung des ersten iPad

Bei der ersten Verlosung des iPads unter den Teilnehmern der Umfrage der ig-Motorrad an der Swissmoto wurde am 4. März 2014 folgender Gewinner gezogen: Buff Hansjörg aus 8882 Unterterzen SG Bei der zweiten Verlosung am...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 14
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 Nächste > Letzte >>