D F

HomeIG-Motorrad
NEWSLETTER ABONNIEREN
TERMINE

Motorradwelt Bodensee

Friedrichshafen

23. bis 25. Januar 2015

 

Swissmoto Zürich

19. bis 22. Februar 2015

 

Generalversammlung

IG Motorrad

29. März 2015 in Sempach

 

Astra informiert: Unfallschwerpunkte werden infrastrukturmässig aufgerüstet - Sicherheitsleitplanken gehören dazu

 

Der letzte Artikel in der SonntagsZeitung ist bei der Astra auf harsche Kritik gestossen. Thomas Rohbach, Sprecher des Astra, betont gegenüber der IG Motorrad, dass er missverstanden und falsch zitiert worden sei. Richtiggehend erschreckend sei, was aus seinen Ausführungen zu den Leitplanken gemacht worden sei, so Rohrbach. Die Haltung der Astra zum Unterfahrschutz sei nämlich eine "komlett andere, als es sein Zitat vermuten" liesse, bestätigt er in einem Mail an die IG Motorrad :

"In Via sicura schlagen wir vor," so Rohbach wörtlich, "bekannte Unfallschwerpunkte und auch Gefahrenstellen zu entschärfen, sprich infrastrukturmässig aufzurüsten. Dazu zählen logischerweise auch entsprechende Sicherheitsleitplanken." Gegenüber der SonntagsZeitung habe er allerdings die Einschränkung machen müssen, "dass die Finanzmittel nicht unerschöpflich sind und eine lückenlose Ausrüstung des Strassennetzes, auch auf den Alpenpässen, praktisch nicht finanzierbar ist - auf jeden Fall nicht so einfach von heute auf morgen." Zudem habe er sich die Bemerkung erlaubt, "dass eine 'rennstreckenmässige' Ausrüstung gewisser Strassen auf einzelne unvernünftige Lenker - egal ob auf zwei oder vier Rädern, psychologisch durchaus eine gegenteilige Wirkung haben könnte und (noch) schneller gefahren werde. Ausserdem habe er darauf hingewiesen, "dass der beste Schutz jedes Motorradfahrers nebst der entsprechenden Bekleidung eine risikobewusste Fahrweise" sei.

Die IG Motorrad nimmt erfreut zur Kenntnis, dass ihre Forderungen nach einem Unterfahrschutz offensichtlich nun auch von der Astra als berechtigt anerkannt und sogar in das Programm "Via Sicura" Eingang gefunden hat. Die IGM weist aber auch darauf hin, dass ihre Forderung nach einem Unterfahrschutz immer nur für besonders gefährliche Stellen gegolten hat und niemals flächendeckend gemeint war. Von rennstreckenmässiger Ausrüstung war ohnehin nie die Rede. Warum diese Formulierung von seiten des Astra gebraucht wurde, bleibt offen. Die IGM weist zudem darauf hin, dass mit dieser grundsätzlichen Anerkennung des Unterfahrschutzes durch die Astra keine Zustimmung der IG Motorrad zum Programm Via Sicura verbunden ist.

Völlig unabhängig davon begrüsst die IG Motorrad aber die Stellungnahme des Astra. Sie geht davon aus, dass die anstehenden Gespräche zwischen den beiden Organisationen zur Verbesserung der Motorrad-spezifischen Zustände und Sicherheit auf Schweizer Strassen zu weiteren positiven Resultaten führen wird. 

SUCHE
NEWS
20.11.2014

-

-[mehr]

07.11.2014

Newsletter November 2014

Finde die Spur! Kräftiger Mitglieder-Rabatt bei Cornu Master School[mehr]

24.10.2014

Anti-Lärm-Verein ist gesprächsbereit

Der Verein Anstoss in der Ostschweiz ist zum Dialog über die Lärmproblematik am Stoss-Pass (SG) mit der IG Motorrad bereit. Nachdem im Frühjahr einem Töfffahrer, der den Pass übergebührlich häufig befahren haben soll, ein namen-...[mehr]

14.10.2014

Willkür oder Schlamperei?

Eine schwedische Motorradtouristin kollidiert am Klausenpass mit einem entgegenkommenden Kleinbus. Sie bleibt unverletzt, doch ihre Erlebnisse mit Polizeiroutine und Justiz verlaufen weniger glimpflich. Inger Svahn fährt in einer...[mehr]

09.10.2014

Mehr Einsatz für unsere Werte!

Es gäbe noch viel zu sagen, wenn man nur wüsste was, meinte einmal ein Kollege. In Sachen Motorrad gibt es allerdings viel mehr zu sagen, als hier überhaupt Platz hat. An allererster Stelle – und hier geht es um das Überleben...[mehr]

09.10.2014

Vorstand braucht Verstärkung

Wie Räder, Reifen und Wellen rotiert auch das Personalkarussell bei der IG Motorrad. Aktuell und dringend sucht der Vorstand Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die bereit sind, im Zentrum der grössten Solidargemeinschaft von...[mehr]

05.10.2014

Motorräder gewinnen ersten europäischen Mobilitätstest

Motorräder und Roller zeigen sich im innerstädtischen Bereich allen anderen Verkehrsmitteln überlegen. Sie sind wendig, zeitsparend, verbrauchsgünstig und zukunftsweisend, wie die europäische Mobilitätsstudie der Federation of...[mehr]

Treffer 1 bis 7 von 18
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-18 Nächste > Letzte >>